Die hier analysierte Seite ist unser Beitrag zum SEO-Contest FullMetalseo2013. Diese auf die Schnelle erstellte Website mit dem CMS Wordpress enthält "zum Glück" genügend onPage-Fehler, um als Beispiel zu dienen.

SEO-Report für

http://fullmetalseo2013.online-seo-check.de/

Page Info ( Backlink-Informationen laut SEOkicks )

  • Seitenanzahl

    (175)

  • PageRank TM

    (1)

  • Backlinks

    (10)

  • BL-Domains

    (3)

  • Bl-IP`s

    (3)

Optimierungspotenzial - Überblick

  • Externe Links

    0

  • Linktext

    0

  • robots.txt

    0

Seitentitel - Details

Der Titel einer Seite sollte etwa 60 Zeichen lang sein und den Inhalt der Seite so treffend wie möglich beschreiben.
Schlüsselwörter im Titel haben bei Suchmaschinen wie Google eine hohe Gewichtung.
Schreiben Sie für jede Seite mit Sorgfalt einen einzigartigen Titel.

Sehr kurzer Titel:5

top ↑

Da der Titel bzw. die Begriffe im Titel eine sehr hohe Relevanz haben kann es sein, dass Sie mit einem zu kurzen Titel Potenzial verschenken.
Auch Ihre Besucher sollten an Hand des Seitentitels erkennen können, worum es auf der Seite geht.

Übersicht ( max. 20 )

Sehr langer Titel:106

top ↑

Ein Titel mit mehr als 65 Zeichen / 512 Pixeln wird in den Serps automatisch gekürzt.
Wenn Ihr Titel zu lang ist besteht der Verdacht, dass Sie Potenzial verschenken, da im Titel zu viele Worte ohne Relevanz verwendet werden.
Bringen Sie im Titel die Worte unter, für die die jeweilige Seite optimiert ist.

Übersicht ( max. 20 )

Der Titel enthält Worte ohne Relevanz:4

top ↑

Im Titel kommen Worte vor die zu allgemein sind. Versuchen Sie einen Titel zu erstellen, der relevante Begriffe enthält, zu denen Ihre Seite gefunden werden soll.

Übersicht ( max. 20 )

Seitenbeschreibung / Description - Details

Die Beschreibung einer Seite wird im Meta-Tag "description" angegeben.
Die Beschreibung sollte den Inhalt der Seite kurz anreißen und Lust machen, die Seite aufzurufen da diese Beschreibung in Suchmaschinen wie Google als Vorschau-Text (Snippet) angezeigt wird.
Erstellen Sie einen einzigartigen Text mit etwa 150 Zeichen für jede Seite.

Fehlende Beschreibung:6

top ↑

Erstellen Sie eine Beschreibung für diese Seite im Meta-Tag Description.
Animieren Sie mit den Suchenden mit dieser Beschreibung, Ihre Seite anzusehen.
Wenn Sie keine Beschreibung angeben wird Google versuchen eine zu erstellen.
Die kann gut sein muß es aber nicht.

Übersicht ( max. 20 )

Sehr kurze Beschreibung:4

top ↑

Die Beschreibung diesen Seiten ist sehr kurz. Wenn Sie das Maximum (ca. 150 Zeichen) ausnutzen, wird die Beschreibung den Suchenden vermutlich eher animieren, Ihre Seite zu besuchen.

Übersicht ( max. 20 )

Zu lange Beschreibung:2

top ↑

Die Beschreibung diesen Seiten ist zu lang (> 170 Zeichen) und wird daher von Google in den Serps abgeschnitten.
Versuchen Sie innerhalb von 150 Zeichen eine Beschreibung zu erstellen, die den Suchenden animiert Ihre Seite aufzurufen.

Übersicht ( max. 20 )

Länge der Beschreibung grenzwertig:6

top ↑

Die Beschreibung diesen Seiten ist sehr lang (> 156 Zeichen) und wird möglicherweise von Google in den Serps abgeschnitten.Prüfen Sie die Seite im Title-Tool. Versuchen Sie innerhalb von 150 Zeichen eine Beschreibung zu erstellen, die den Suchenden animiert Ihre Seite aufzurufen.

Übersicht ( max. 20 )

Schlüsselwörter / Keywords - Details

Keywords (Schlüsselwörter) werden im Metatag keywords notiert.
Keywords spielen heutzutage nur noch für (veraltete) Metasuchmaschinen und Webverzeichnisse eine Rolle. Aber auch Yahoo oder MSN bewerten diese Angabe. Wenn Sie in Webverzeichnissen gelistet werden wollen sollten Sie Keywords eintragen, die den Inhalt Ihrer Seite widerspiegeln und von den Besuchern der Verzeichnisse oder bei MSN oder Yahoo als Suchbegriff eingegeben werden könnten.

Keine Angabe von Keywords:144

top ↑

In diesen Seiten wurden im Meta-Tag keywords keine Keywords / Schlüsselwörter angegeben.
Notieren Sie 10 bis 15 Worte, die für diese Seite relevant sind.

Übersicht ( max. 20 )

(HTTP)Status-Code - Details

Der Statuscode einer Seite wird normalerweise dem HTTP-Header entnommen. Jeder Wert der von 200 (OK) abweicht sollte sorgfältig geprüft werden.

Status-Code 301:1

top ↑

Mit dem Statuscode 301 wird permanent auf eine andere URL weitergeleitet. Dies sollte nur mit gutem Grund geschehen, da eine solche Weiterleitung den Linkfluss stört.

Übersicht ( max. 20 )

Status-Code 403:30

top ↑

Der Statuscode 403 bedeutet, dass der Zugriff auf diese Seite verboten wurde. Dies kann gewollt sein, bedarf aber einer sorgfältigen Prüfung.

Übersicht ( max. 20 )

Metatag robots - Details

Mit dem Metatag "robots" können Sie das Verhalten von Suchmaschinen-Robots steuern.

Metatag robots noindex:28

top ↑

Mit der Anweisung noindex verbieten Sie Suchmaschinen wie Google die Aufnahme diesen Seiten in den Index. Dies kann gewollt sein, bedarf aber einer sorgfältigen Prüfung.

Übersicht ( max. 20 )

Metatag robots nofollow:28

top ↑

Mit der Anweisung nofollow verbieten Sie Suchmaschinen wie Google die Verfolgung der Links auf diesen Seiten. Dies kann gewollt sein, bedarf aber einer sorgfältigen Prüfung.

Übersicht ( max. 20 )

Überschriften h1 - Details

Texte in Überschriften haben für die Suchergebnisse in Suchmaschinen wie Google eine hohe Relevanz. Die Überschrift h1 ist die größte und kräftigste, hier sollten die Keywords / Schlüsselwörter auftauchen die den Inhalt Ihrer Seite beschreiben. Es sollte in jeder Seite genau eine Überschrift h1 mit den wichtigsten Keywords geben. Es macht keinen Sinn hier etwas zu erzwingen und Überschriften zu erstellen, die dem Besucher - und für den sollten die Seiten gemacht sein - Rätsel aufgeben, wenn es sich nur um eine Auflistung von Keywords handelt.

Keine H1-Überschrift:8

top ↑

Texte in Überschriften haben für die Suchergebnisse in Suchmaschinen wie Google eine hohe Relevanz. Die Überschrift h1 ist die größte und kräftigste, hier sollten die Keywords / Schlüsselwörter auftauchen die für die Seite am wichtigsten sind.
Erstellen Sie eine H1-Überschrift, die die wichtigsten Keywords Ihrer Seite enthält.

Übersicht ( max. 20 )

H1 mit eingebetten HTML-Tags:1

top ↑

Texte in Überschriften haben für die Suchergebnisse in Suchmaschinen wie Google eine hohe Relevanz.
Vermeiden Sie in Überschriften weitere HTML-Tags einzubetten.
Es besteht die Gefahr, dass Sie damit für Suchmaschinen wie Google die Aussagekraft der Texte reduzieren.
Vermeiden Sie Links oder zusätzliche Textformatierungen innerhalb von Überschriften.

Übersicht ( max. 20 )

Überschriften h2 - Details

Auch der Inhalt von h2-Überschriften hat für Suchergebnisse eine hohe Relevanz. Wenn man hier alternative Keywords unterbringt ist das kein Fehler. Auch kann man Keywords aufgreifen, welche in der h1 keinen Platz fanden. Letztendlich erstellt man die Seiten ja für seine Besucher und nicht für die Suchmaschine, so ist es nur natürlich, wenn in die h1 Überschrift nicht immer alles rein passt. Übertreiben Sie die Verwendung der h2-Überschriften nicht. Mehr als eine h2-Überschrift pro 700 Byte Text wirkt befremdlich. Wer seine Seiten nur aus Überschriften aufbaut erzielt damit das Gegenteil des Beabsichtigten.

H2 mit eingebetteten HTML-Tags:7

top ↑

Texte in Überschriften haben für die Suchergebnisse in Suchmaschinen wie Google eine hohe Relevanz.
Vermeiden Sie in Überschriften weitere HTML-Tags einzubetten.
Es besteht die Gefahr, dass Sie damit die Aussagekraft für Suchmaschinen wie Google reduzieren.

Übersicht ( max. 20 )

Zu wenig H2 Überschriften:127

top ↑

Auch der Inhalt von H2-Überschriften hat für Suchergebnisse eine hohe Relevanz.
In diesen Seiten können Sie weitere H2-Überschriften unterbringen.

Übersicht ( max. 20 )

Zu viele H2 Überschriften:15

top ↑

Auch der Inhalt von H2-Überschriften hat für Suchergebnisse eine hohe Relevanz.
In diesen Seiten haben Sie auf Grund der Textmenge H2-Überschriften zu viel.

Übersicht ( max. 20 )

Überschriften h3 - Details

Auch der Inhalt von h3-Überschriften hat für Suchergebnisse noch eine höhere Relevanz als normaler oder fettgedruckter Text. Bei nicht genutzten h2-Überschriften können Sie mit h3-Überschriften "auffüllen". Es gilt aber wie für die anderen Überschriften: Der Einsatz will wohl überlegt sein, es sollten sich relevante Begriffe finden, übertreiben darf man es nicht.

H3 mit Wörtern ohne Relevanz:37

top ↑

Texte in Überschriften haben für die Suchergebnisse in Suchmaschinen wie Google eine hohe Relevanz. Hier enthält vermutlich eine oder mehrere Überschriften Worte ohne Relevanz. Verwenden Sie die Keywörter die für die Seite wichtig sind in dieser Überschrift.

Übersicht ( max. 20 )

H3 mit eingebetteten HTML-Tags:31

top ↑

Texte in Überschriften haben für die Suchergebnisse in Suchmaschinen wie Google eine hohe Relevanz.
Vermeiden Sie in Überschriften weitere HTML-Tags einzubetten.
Es besteht die Gefahr, dass Sie damit die Aussagekraft für Suchmaschinen wie Google reduzieren.

Übersicht ( max. 20 )

Zu wenig H3 Überschriften:88

top ↑

Auch der Inhalt von H3-Überschriften hat für Suchergebnisse eine hohe Relevanz.
In diesen Seiten können Sie weitere H3-Überschriften unterbringen.

Übersicht ( max. 20 )

Zu viele H3 Überschriften:55

top ↑

Auch der Inhalt von H3-Überschriften hat für Suchergebnisse eine hohe Relevanz.
In diesen Seiten haben Sie auf Grund der Textmenge H3-Überschriften zu viel.

Übersicht ( max. 20 )

Links gesamt - Details

Links sind im Internet das A und O. Eine Seite, die nicht verlinkt ist kann nicht gefunden / aufgerufen werden, es sei denn man verschickt Einladungen per Post oder Fax. Für die Anzahl an ausgehenden Links, die man in einer Seite platzieren kann gilt als Obergrenze der Wert 100. Linkjuice / Linkpower verteilt sich auf alle ausgehenden Links einer Seite.

Zu viele Links:1

top ↑

Für die Anzahl an ausgehenden Links, die man in einer Seite platzieren kann gilt als Obergrenze der Wert 100. Linkjuice / Linkpower verteilt sich auf alle ausgehenden Links einer Seite.
Vermindern Sie die Anzahl der Links.

Übersicht ( max. 20 )

Interne Links - Details

Interne Links sind Links auf Unterseiten Ihres Webauftrittes. Verlinken Sie so viel wie möglich aber nicht mehr als nötig. Kriterien sind hier: Wie viel Text hat Ihre Seite? Wie wichtig sind die jeweils zu verlinkenden Unterseiten? Was passt von der Thematik her zu der verlinkenden Seite?
Es gibt bei Suchmaschinen wie Google einen Wert der sich Linkjuice (Linkpower) nennt. Wenn Ihre Seite 10 eingehende Links hat können wir den Wert 10 als Linkpower annehmen. Wenn Sie von dieser Seite auf zehn andere Seiten verlinken bekommt jede der Seiten den zehnten Teil der Power ab. Von dort verlinkte Seiten müssen sich dieses Zehntel wieder teilen usw.
Je mehr Linkpower eine Seite hat desto wichtiger ist sie in den Augen der Suchmaschinen. Dies ist zwar nur eines von vielen Kriterien, die die Platzierung in den Suchergebnissen ausmachen aber mit Sicherheit kein unwesentlicher Punkt.
Somit ist klar, dass Links ein enorm wichtiges und sensibel zu behandelndes Gut darstellen.

Sehr viele ausgehende Links (intern):3

top ↑

Hier finden sich sehr viele ausgehende Links die auf eigene Seiten zeigen.
Reduzieren Sie die Anzahl der Links, verlinken Sie vornehmlich die wichtigsten Seiten Ihrer Domain.
Wählen Sie Linktexte, die die Keywords der verlinkten Seite abdecken.

Übersicht ( max. 20 )

Links ohne title-Attribut:144

top ↑

Das title-Attribut ist eine Möglichkeit noch ein paar zusätzliche Infos für Suchmaschinen wie Google anzugeben, um in den Rankings besser dazustehen. Allerdings spielt das title-Attribut auch in Sachen Usability eine Rolle. Es bietet die Möglichkeit, dem Nutzer (tiefergehende) Informationen bezüglich eines Bildes oder eines Links zu geben.
Pflegen Sie Ihre Links mit title-Attributen, die dem User helfen und nach Möglichkeit keine Keywords aus dem Anchor (Linktext) wiederholen.

Übersicht ( max. 20 )

Wörter ohne Relevanz im title-Attribut:144

top ↑

Das title-Attribut ist eine Möglichkeit noch ein paar zusätzliche Infos für Suchmaschinen wie Google anzugeben, um in den Rankings besser dazustehen. Allerdings spielt das title-Attribut auch in Sachen Usability eine Rolle. Es bietet die Möglichkeit, dem Nutzer (tiefergehende) Informationen bezüglich eines Bildes oder eines Links zu geben.
Vermeiden Sie Attribute wie "hier weiterlesen".

Übersicht ( max. 20 )

Links ohne Anchor / Linktext:1

top ↑

Interne Links sind die beste Möglichkeit die verlinkte Seite mit keywords zu versorgen, zu denen sie im Ranking gut platziert sein sollen.
Geben Sie bei Links relevante Keywords / Suchbegriffe ein, die für die verlinkte Seite gelten.

Übersicht ( max. 20 )

Wörter ohne Relevanz im Anchor / Linktext:144

top ↑

Interne Links sind die beste Möglichkeit die verlinkte Seite mit Keywords zu versorgen, zu denen sie im Ranking gut platziert sein soll.
Geben Sie bei Links relevante Keywords / Suchbegriffe ein, die für die verlinkte Seite gelten.

Übersicht ( max. 20 )

Keyword-Dichte - Details

Ein Schlüsselwort, welches häufig fällt muss wohl wichtig sein, jedoch übertreiben darf man es nicht, sonst wird es als "Keyword-Spam" (ab)gewertet. Prozentzahlen zwischen 1,5 und 2,5 sind durchaus ok, wenn Sie die 5%-Marke erreichen wird es gefährlich.

Extrem hohe Keywordichte (10%):35

top ↑

In diesen Seiten gibt es Keywords mit viel zu hoher Keyworddichte. (über 10%)
Dies bedeutet, dass ein Wort sehr häufig im Text vorkommt.
Suchmaschinen wie Google reagieren auf zu häufige Wiederholung eines Wortes negativ, da diese Praxis als Keywordspam (ab)gewertet wird.

Übersicht ( max. 20 )

Sehr hohe Keywordichte (5%):126

top ↑

In diesen Seiten gibt es Keywords mit sehr hoher Keyworddichte. (über 5%)
Dies bedeutet, dass ein Wort sehr häufig im Text vorkommt.
Suchmaschinen wie Google reagieren auf zu häufige Wiederholung eines Wortes negativ, da diese Praxis als Keywordspam (ab)gewertet wird.

Übersicht ( max. 20 )

Zu hohe Keyworddichte (3%):9

top ↑

In diesen Seiten gibt es Keywords mit zu hoher Keyworddichte. (über 3%)
Dies bedeutet, dass ein Wort sehr häufig im Text vorkommt.
Suchmaschinen wie Google reagieren auf zu häufige Wiederholung eines Wortes negativ, da diese Praxis als Keywordspam (ab)gewertet wird.

Übersicht ( max. 20 )

Textmenge - Details

Die Textmenge ist wie die Seitengröße ein ständiges Abwägen. Bei zu viel Text liest kaum ein Besucher alles. Es dürfte auch schwerfallen ellenlange Text zu einem Thema zu schreiben, ohne die eigentlichen Keywords die für Suchmaschinen wie Google wichtig sind zu "verwässern". Werden zu viele Themen in einer Seite angesprochen kann diese Seite kaum zu einem speziellen Thema gut ranken, werden Keywords zu oft wiederholt sehen die Suchmaschinen das als "Spam" an. Beachten Sie, dass Linktexte (Anchors) vornehmlich für die verlinkte Seite zählen. Seiten die fast nur aus Links bzw. dementsprechend Linktexten bestehen werden als reine Linklisten (ab)gewertet.

Geringe Textmenge:7

top ↑

Diese Seiten haben leider wenig Text.
Erweitern Sie diese Seite um lesenswerte Texte.

Übersicht ( max. 20 )

Sehr viel Text:8

top ↑

Diese Seiten haben sehr viel Text.
Ellenlange Seiten nehmen dem Besuch die Lust, die Seite zu lesen.
Wer den Eindruck hat, er sie mit der Menge der Information überfordert beginnt gar nicht erst zu lesen.
Prüfen Sie, ob Sie diese Seite nicht in mehrere aufteilen können oder ob die Seite unwichtige Textpassagen enthällt.

Übersicht ( max. 20 )

Text / Code - Details

Aus dem Verhältnis Textgröße vs. Seitengröße kann man auf die Qualität des HTML-Codes schliessen. Suchmaschinen-Robots wie der von Google sind auf der Suche nach Text und möchten möglichst viel davon einlesen, ohne aber unsinnigerweise Massen von HTML-Code zu laden. Im Falle von Google wird diese Annahme durch das von Google bereitgestellte Apache-Modul mod_pagespeed bekräftigt. Dieses Modul optimiert den HTML-Code wenn möglich um mit möglichst wenig (Lade)Aufwand möglichst viel Text zu ergattern.

Schlechtes Text / Code-Verhältnis:126

top ↑

Aus dem Verhältnis zwischen Textgröße vs. Seitengröße kann man auf die Qualität des HTML-Codes schliessen. Hier ist das Verhältnis sehr schlecht.
Versuchen Sie schlankeres HTML zu verwenden, schreiben Sie mehr Text in einzelne Passagen.

Übersicht ( max. 20 )

Extrem schlechtes Text / Code-Verhältnis:7

top ↑

Aus dem Verhältnis zwischen Textgröße vs. Seitengröße kann man auf die Qualität des HTML-Codes schliessen. Hier ist das Verhältnis äußerst schlecht.
Versuchen Sie schlankeres HTML zu verwenden, schreiben Sie mehr Text in einzelne Passagen.

Übersicht ( max. 20 )

Geo-Daten - Details

Geo-Tags sind Metatags, in denen der geographischen Standort einer Website (bzw. der betreibenden Person oder Firma) angegeben wird. Bei Reiseberichten etc. sollten die Daten des beschriebenen Ortes angegeben werden. Mit zunehmender Relevanz der lokalen Suche gewinnen auch diese Tags an Bedeutung.

Geo Region fehlt:144

top ↑

Der Meta-Tag geo.region enthält den Ländercode nach ISO 3166-1 sowie das Bundesland nach ISO 3166-2 (zum Beispiel AT-6 für die Steiermark in Österreich oder DE-RP für Rheinland-Pfalz in Deutschland). Erstellen Sie einen Metatag geo.region.

Übersicht ( max. 20 )

Geo Placename fehlt:144

top ↑

Der Meta-Tag geo.placename enthält den Namen des Ortes oder der Stadt. Erleichtern Sie regionalen oder regional-bezogenen Suchdiensten (z.B. Meine Stadt.de) die Einordnung, indem Sie diese Angabe machen.

Übersicht ( max. 20 )

Geo Position fehlt:144

top ↑

Der Meta-Tag geo.position enthält Informationen über die Längen- und Breitengrade. Diese Information wird in Google Maps zur Anzeige auf der jeweiligen Karte verwendet. Je genauer die Angabe (bis zu 6 Nachkommastellen) desto genauer ist die Anzeige in Google Maps.

Übersicht ( max. 20 )

GEO ICBM fehlt:144

top ↑

Einige Dienste suchen nach dem sogenannten ICBM-Tag, daher ist es sinnvoll diesen mit aufzunehmen.

Übersicht ( max. 20 )

W3C-Fehler - Details

Fehlerfreier HTML-Code ist nicht nur eine Auszeichnung für den der ihn gemacht hat. Fehler im Code erhöhen die Zeitspanne die vergeht, bis eine Seite angezeigt wird, da bei jedem Fehler die Fehlerkorrektur des Browsers aktiv wird. In ganz schlimmen Fällen führen Fehler zu ungewollter Darstellung einer Seite. Auch die Robots der Suchmaschinen können durch Fehler ausgebremst werden, wenn der Code nicht mehr richtig interpretiert werden kann.

W3C-Fehler:117

top ↑

Diese Seite enthält W3C-Fehler. Überprüfen Sie die Seite unter dem Menuepunkt W3C-Fehler. Berichtigen Sie diese wenn möglich.

Übersicht ( max. 20 )

W3C-Warnungen - Details

W3C-Warnungen sind meist Hinweise, wie man Eventualitäten vorbeugen kann. Solche Warnungen sollte man nicht ganz ignorieren, sondern mit gesundem Sachverstand prüfen, was nötig ist und was nicht.

W3C-Warnungen:172

top ↑

Prüfen Sie diese Seite(n) auf W3C-Warnungen.

Übersicht ( max. 20 )

Tables - Details

Eine hohe Anzahl an Tables (Tabellen) deutet darauf hin, dass das gesamte Design über Tabellen aufgebaut ist. Sowas war vor 10 Jahren eine gängige Praxis. Der Nachteil ist im Verhältnis HTML-Code vs. Inhalt begründet. Mit der Table-Technologie brauchen Sie Unmengen an Code um ein Ergebnis zu erzielen. Ladezeiten steigen, Browser haben es schwer Inhalte zu rendern. Nutzen Sie tables nur da wo sie Sinn machen und für den Zweck, zu dem sie gedacht sind, zur Erstellung von Tabellen.

Sehr viele Tables:1

top ↑

Mit der Table-Technologie brauchen Sie Unmengen an Code um ein Ergebnis zu erzielen. In diesen Seiten befinden sich Tables, prüfen Sie, ob dies nötig ist.

Übersicht ( max. 20 )

Linktext / Text - Details

Seiten die überwiegend aus Links bestehen werden als reine Linklisten (ab)gewertet

Sehr viel Linktext. ( > 30%):14

top ↑

In diesen Seiten findet sich im Verhältnis zum Text sehr viel Linktext. Reduzieren Sie der Anzahl der Links oder werten sie die Seite mit eigenem Text auf.

Übersicht ( max. 20 )

Alt-Attribute - Details

Alt-Attribute bei Bildern sind eigentlich für Browser gedacht, die keine Bilder darstellen können. Auch für die Screenreader, welche von sehbehinderten Menschen genutzt werden sind diese Alt-Attribute ein Segen.
Aus SEO-Sicht gilt: Text in Alt-Attributen wird wie Seitentext gewertet. Während das Bild für Google und Co. keine Relevanz hat hat der Text in Alt-Attributen sehr wohl Relevanz.
Schreiben Sie Text in die Alt-Attribute der das Bild beschreibt, so erhalten Sie barrierefreien Code und nutzen alle Möglichkeiten.

Fehlende Alt-Attribute:4

top ↑

Text in Alt-Attributen wird wie Seitentext gewertet. Während das Bild für Google und Co. keine Relevanz hat hat der Text in Alt-Attributen sehr wohl Relevanz. Hier fehlen Alt-Attribute. Schreiben Sie Text in die Alt-Attribute der das Bild beschreibt, so erhalten Sie barrierefreien Code und nutzen alle Möglichkeiten.

Übersicht ( max. 20 )

Ladezeit - Details

Die hier angegebene Ladezeit ist nicht vergleichbar mit der, die Ihre Besucher erfahren. Zum einen wird nur die Zeitspanne gemessen die für den HTML-Code benötigt wird (Bilder etc. werden nicht geladen) zum anderen laden wir über eine Gigabyte-Anbindung. Der angezeigte Wert lässt aber Rückschlüsse auf die Qualität und Anbindung Ihres Hosters bzw. auf die Performance des Servers zu. Bots von Suchmaschinen erhalten die gleichen Werte. Wenn zum Beispiel der Bot von Google (GoogleBot) eine Ladezeit von 1 Sekunde ermittelt, wird er bis zum Aufruf der nächsten Seite min. eine Sekunde Pause einlegen. Gerade für große Internetpräsenzen mit vielen Seiten ist die Ladezeit relevant, da eine zu hohe Ladezeit dazu führt, dass Google nie alle Seiten indexieren kann.

Hohe Ladezeit:1

top ↑

Die Ladezeit diesen Seiten liegt über 0,5 Sekunden. Prüfen Sie ob Sie nicht Technologien wie Cache aktivieren können.

Übersicht ( max. 20 )

Adresse

  • FischerNetzDesign
  • Dechant-Heimbach-Str. 50
  • 53177 Bonn
  • Tel : +49 (0) 228 - 53455790
  • info@FischerNetzDesign.de
  • Büro Windhagen

  • FischerNetzDesign
  • Köhlershohner Str. 34
  • 53578 Windhagen
  • Tel : +49 (0) 2645 - 7040790
  • Fax: +49 (0) 2645 - 7040799

Social Media

folgen Sie uns:


empfehlen Sie uns: